Wochenmarkt 4.0 – Carsten Schumacher informiert über Weiterentwicklung des Wochenmarktes

Am 16. September stellt Schumacher zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen im Rahmen der Einweihung des neuen Marktplatzes die Idee den interessierten Wochenmarkt-Besuchern vor. Hilfsbedürftige, Berufstätige, Firmen, Büros, Praxen und Handwerksbetriebe erhalten zukünftig die Möglichkeit, zu festen Wochenmarkttagen, ihren Einkauf direkt liefern zu lassen. Dabei wird selbstverständlich auf die Ware der Wochenmarktbetreiber zurückgegriffen, was Nachhaltigkeit und Erzeugerware garantiert. Neu sind Abholstatationen und Sammelbesteller, die das Lebensgefühl vom Wochenmarkt ins Wohnzimmer übertragen sollen. Wissenwert ist auch, dass Firmen je Arbeitnehmer und Kalenderjahr 500 Euro für die betriebliche Gesundheitsförderung steuerlich geltend machen können. Weitere Informationen unter http://www.marktliese.de